RUB » Einrichtungen » Dezernate » Dezernat 1 » Informationsmanagement » Glossar » Statistik Definitionen

Statistik Definitionen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

K:
Köpfe
Kostenrechnung
Kostenstellenstruktur
Kostenrechnung

In der Kostenrechnung werden die Kosten nach Kostenarten (Welche Kosten sind angefallen?), Kostenstellen (Wo sind die Kosten entstanden?) und Kostenträgern (Wofür sind die Kosten entstanden?) erfasst und dargestellt. Kosten sind der bewertete Verbrauch von Gütern und Dienstleistungen zur Erstellung der betrieblichen Leistungen.

Sie unterscheiden sich von den Ausgaben, die zu einer Reduktion von Geldvermögen führen. So führt der Kauf eines Großgerätes beispielsweise im Anschaffungsjahr zu einer Ausgabe in Höhe des Anschaffungspreises, während er in der Kostenrechnung im entsprechenden Jahr sowie den Nachfolgejahren zu Kosten in Höhe der Abschreibungen führt. Entsprechend können beispielsweise Drittmittelkosten und Drittmittelausgaben nicht direkt miteinander verglichen werden.

In der Kostenrechnung unterscheidet man die Primärkosten von den Sekundärkosten. Bei den Primärkosten handelt es sich um die ursprünglichen Kosten, so wie sie in der Finanzbuchhaltung gebucht werden. Sekundärkosten entstehen durch die Weiterverrechnung der Primärkosten in der Kostenrechnung (innerbetriebliche Leistungsverrechnung/Umlageverfahren).